20 Jun

Tennisplatzpflege in der Hauptspielphase

Tennisplatzpflege in der Hauptspielphase

Das Wetter wird wärmer, die Tennisplätze sind ausgehärtet und weiche Plätze sollten eigentlich kein Problem mehr sein.

Was ist jetzt zu tun in dieser Phase der Saison, in der traditionell der meiste Betrieb auf der Tennisanlage während der Saison herrscht. Die Mannschaftsspieler trainieren und haben Ihre Turniere und auch die Freizeitspieler zieht es bei dem schönen Wetter vermehrt auf die Tennisplätze.

  • Verstärktes Ausgleichen von Mulden

    Durch das hohe Aufkommen an Spielen wird die Tennisplatzdecke jetzt verstärkt ausgespielt und Mulden entstehen. Diese sollten mehrmals die Woche ausgeglichen werden. Hier ist der Ziegelmehlverteiler erste Wahl, wenn es um das großflächige Einebnen von Vertiefungen geht. Bei besonders tiefen Mulden kann der Einschlämmhobel hilfreich sein, da er durch den Wassereinsatz hilft, dass das Ziegelmehl Bindung mit der Tennisplatzdecke eingeht.
  • Rollkorn entfernen

    Ein oft vernachlässigte Maßnahme ist die Entfernung des Rollkorns, obwohl dies die Qualität der Tennisplätze deutlich erhöht. Je nach Witterung sollte ab Ende Mai bis in den Juni hinein das erste Mal Rollkorn entfernt werden.

    Mit Rollkorn bezeichnet man die groben Körner des Ziegelmehls, die aus der Tennisplatzdecke durch Spielen und Trockenheit gelöst werden und sich auf der Tennisplatzoberfläche ansammeln. Da diese keine Bindung mehr mit dem Untergrund eingehen, sollte man Sie entfernen, da die Qualität des Tennisplatzes darunter leidet.Der Platz wird rutschiger und unter dem Rollkorn kann sich hartnäckiger Moosbelag bilden.

    Zum Entfernen kann man unseren Super Squeegee oder auch einen normalen Straßenbesen benutzen.
  • Wassereinsatz erhöhen

    Der Tennisplatz benötigt jetzt viel mehr Wasser, um seine guten Spieleigenschaften zu erhalten. Wenn Sie eine automatische Beregnungssteuerung haben, empfiehlt es sich jetzt auch um die Mittagszeit eine Beregnungsrunde für die Plätze einzuprogrammieren.

    Eine gute Hilfe ist auch die Handberegnung mit Schläuchen und Fächerdüsen direkt vor dem Spiel. Hier kann man genau steuern, wieviel Wasser auf den Platz kommt und Pfützen vermeiden, die längere Wartezeiten auslösen.

    Wie wäre es, wenn Ihre Beregnungsanlage diese saisonalen Anpassungen automatisch ohne Ihr Zutun vornehmen würde? Die unterirdische Beregnungsanlage HyQ von Har-Tru macht genau das und spart dabei noch Wasser. Beregnen ohne Wartezeiten oder Arbeitsaufwand mit HyQ Court von Har-Tru.

10% Rabatt auf die vorgestellten Geräte

Auf die vorgestellten Tennisplatzpflegeräte gibt es jetzt 10% Rabatt. Eine gute Gelegenheit, um alte Geräte auszutauschen oder neue anzuschaffen.

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentare müssen angenommen werden, bevor sie gezeigt werden

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen