21 Jan

Tennisplatzberegnung 2.0

Tennisplatzberegnung 2.0

Wussten Sie, dass 3 von 4 in den U.S.A neugebauten Tennisplätzen mit unterirdischer Beregnung ausgestattet werden? Mit dem Aufkommen von HydroCourt in den 90er Jahren hat sich die Sandplatz-Industrie signifikant verändert.  Zuerst wurde das System in wärmeren Gegenden wie Florida und Süd-Kalifornien angenommen, mittlerweile wird es in jedem denkbaren Klima genutzt.

In den späten 90er Jahren wurde das System das erste Mal verändert, um es einfacher herzustellen und einzubauen. Jetzt war es Zeit, dass Tennisplatzberegnungs-System erneut zu verändern und weiterzuentwickeln. Diesmal mit dem Fokus der einfacheren Bedienung und Wartbarkeit. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit, in denen wir bestehende Beregnungs-Technologien untersuchten, viele Tests und Veränderungen durchführten, ist HyQ fertig, um den Benutzern Zeit und Wasser zu sparen, während die Bedienung und das Ergebnis verbessert wurden.

HyQCourt wurde gebaut, um einen Feuchtigkeitshaushalt eines Tennisplatzes mit einem sich selbst regulierenden System, das leicht regulierbar und anpassbar an veränderte Bedingungen ist, auf einem Niveau zu halten, das den Tennisplatz zur perfekten Spielfläche macht. Wir haben hart daran gearbeitet, dass HyQ noch schneller auf Veränderungen reagieren kann. Mit dem neuen Control Center, das den Wasserfluss kontrolliert und anpasst ist es uns gelungen, ein Beregnungssystem zu bauen, das sich schneller mit Wasser füllt und schneller auf Anpassungen reagiert. Das Wasser, das jede Zelle des Systems erreicht wird unter Druck schnell durch das System zum Control Center gepresst, wo die eigentliche Steuerung des Wasserlevels stattfindet.

Das Control Center arbeitet heute komplett digital. Mit einem Touch Pad kann man viel genauere und feinere Einstellungen vornehmen, was der Reaktionsgeschwindigkeit und Genauigkeit zu Gute kommt. Dies ist eine große Verbesserung gegenüber den manuellen Anpassungen an den Füllventilen des herkömmlichen Systems, deren Anpassung nicht so genau per Hand durchgeführt werden konnten. Das Ergebnis ist eine wiederholbare, genaue Anpassung, die abgespeichert werden kann. Man kann 4 Voreinstellungen speichern, die auf unterschiedliche Witterungsbedingungen ausgelegt sind, eine gute Voraussetzung um ein konsistentes Ergebnis zu erreichen und zeitsparend obendrein.

Das intelligente Design des HyQ Court-Systems erlaubt das genaue Überwachen und Anpassen der Wassermenge, sodass Sie immer im Blick haben, wie Sie Wasser sparen können und dabei einen perfekten Untergrund erhalten. Jede Zelle hat einen Durchflussmesser mit dem sie den genauen wasserverbrauch kennen und einschätzen können.

Das digitale Kontroll-Panel wird bald um Wi-Fi Anbindung erweitert, dann kann man mit einer App das System von überall aus steuern. Ganz im Sinne von Smart Home. Desweiteren werden per App Aufzeichnungen des Wasserverbrauchs und Ausfallzeiten für genauere Möglichkeiten beim Finden des optimalen Wasserhaushaltes für Ihren Tennisplatz sorgen.

HyQ macht es einfach, den Prozess der unterirdischen Beregnung zu verfolgen begreifen. Im Ergebnis führt das zu einem besseren Tennisplatz, der sich perfekt spielen lässt.

Wir bauen HyQ Court mittlerweile in erste Ziegelmehlplätze in Deutschland ein, um zu testen wie unser System sich auf diesem Feld schlägt. Über Ergebnisse und Erfahrungen aus dem ersten Praxisjahr werden wir Sie hier weiter informieren. Wir sind zuversichtlich, dass HyQ auch auf europäischen Sandplätzen zu den gleichen Ergebnissen führt: bessere Tennisplätze mit weniger Wasser.

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentare müssen angenommen werden, bevor sie gezeigt werden

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen